Gemeinsam für gesellschaftliches Engagement

Social Entrepreneurship an der Universität Witten/Herdecke

Forschungsgruppe

Wie lassen sich gesellschaftliche Probleme unternehmerisch angehen und wie kann dadurch ein Beitrag zur Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft geleistet werden? Diese Fragen stellen sich Sozialunternehmen und beantworten sie in der Praxis mit vielseitigen Initiativen für Gesundheit, Bildung, Umweltschutz, Inklusion, Integration und Entwicklung.

Auf wissenschaftlicher Basis mit praktischen Erfahrungswerten, beschäftigt sich die Forschungsgruppe „Social Entrepreneurship und Social Finance – Wirkungsorientierte Modelle für gesellschaftliche Innovation“  mit diesen Fragen.

Das Team der Forschungsgruppe besteht aus Prof. Dr. Bohnet-Joschko, Dr. Markus Freiburg, Dr. Wolfgang Spiess-Knafl, Christine Bleks und Jan-F. Ude.

Gemeinsam arbeiten wir an drei großen Themenbereichen: Finanzierungsstrukturen von Sozialunternehmen, den Mechanismen des sozialen Kapitalmarkts (Impact Investing) und sozialunternehmerischen Wirkungslogiken in ausgewählten Branchen (insbesondere im Gesundheitsbereich).

Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko

Sabine.Bohnet-Joschko@uni-wh.de

Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko studierte Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Gießen und Köln (Dipl.-Volkswirtin 1990) und promovierte an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke (Dr. rer. pol. 1995). Seit 2008 leitet sie die Forschungsgruppe Management im Gesundheitswesen und ist seitdem auch als Universitätsprofessorin aktiv. Seit 2013 leitet sie die Walcker-Stiftungsprofessur für Management und Innovation im Gesundheitswesen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke. Angedockt an die Professur entstand 2017 die Forschungsgruppe zu „Social Entrepreneurship und Social Finance – Wirkungsorientierte Modelle gesellschaftlicher Innovation“ 

Dr. Markus Freiburg

Markus.Freiburg@uni-wh.de

Dr. Markus Freiburg ist Gründer und Geschäftsführer der Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship (FASE). Die gemeinsam mit Ashoka Deutschland aufgebaute FASE unterstützt führende Sozialunternehmen beim Einwerben von Wachstumskapital, um soziale Wirkung erfolgreich zu skalieren. Bisher wurden mehr als vierzig Finanzierungen erfolgreich abgeschlossen und mehr als 20 Mio. Euro an wirkungsorientierten Investitionen mobilisiert. Dr. Markus Freiburg studierte Wirtschaftswissenschaft an der Universität Witten/Herdecke (Dipl.-Ök.) und in Cambridge (M. Phil.), promovierte dann an der WHU Koblenz über Investitionen institutioneller Investoren in Private-Equite-Fonds (Dr. rer. pol.). Es folgten mehr als sieben Jahre Erfahrung bei McKinsey & Company, wo Dr. Freiburg bereits als pro- bono Berater für Sozialutnernehmen aktiv war und seine Leidenschaft für diese besondere Unternehmensform entdeckte.

Dr. Wolfgang Spiess-Knafl

Wolfgang.Spiess-Knalf@uni-wh.de

Dr. Wolfgang Spiess-Knafl arbeitete nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesen- Maschinenbaus an der TU Wien als M&A-Analyst in der Investment Banking Division von Morgan Stanley. Anschließend promovierte er zum Thema „Finanzierung von Sozial- unternehmen“ bei Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner am Lehrstuhl für Entrepreneurial Finance der Technischen Universität München. Danach arbeitete er als Post Doctoral Research Fellow am Civil Society Center der Zeppelin Universität und hat in dieser Zeit Studien und Projekte u.a. für die Europäische Kommission, das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die belgische König-Baudouin-Stiftung durchgeführt. 2016 gründete er Next Generation Impact in Wien und widmet sich insbesondere der Konzeption von Social-Impact-Strategien.

Ausgewählte Publikationen

Bohnet-Joschko, S.; Nelson, E. C.; Zippel, C.; Morgan T. S.; Ovretveit, J. (2019): How social business innovates health care: two cases of social value creation leading to high-quality services. Journal of Public Health.

 

Spiess-Knafl, W. (2018): You had only one job. Transforming social security systems into the digital working age. Study for NEOS Lab & ELF.

 

Freiburg, M.; Moehrle, C. (2018a): Vom Brückenbau zwischen Social Entrepreneurs und Impact Investors. In: P. Bungard, CSR und Geschäftsmodelle - Auf dem Weg zum zeitgemäßen Wirtschaften. S.231-245. Berlin Heidelberg: Springer.

 

 

Freiburg, M / Moehrle, C. (2018b): Building a Thriving Ecosystem for Social Enterprise Finance, In: K. Wendt, Positive Impact Investing - A Sustainable Bridge Between Strategy, Innovation, Change and Learning. S. 217-230. Cham: Springer Nature Switzerland.

 

Spiess-Knafl, W.; Scheck, B. (2017): Impact Investing: Instruments, Mechanisms and Actors. Palgrave Macmillan.

 

Freiburg, M.; Moehrle, C. (2017): Financing Agency for Social Entrepreneurship (FASE): An intermediary for hybrid financing, Germany. In: OECD/EU, Boosting Social Enterprise Development: Good Practice Compendium. S.111-119.

 

Zegelin, A.; Segmüller, T.; Bohnet-Joschko, S. (2017): Quartiersnahe Unterstützung pflegender Angehöriger (QuartupA): Herausforderungen und Chancen für Kommunen und Pflege-Unternehmen. Hannover: Schlütersche.

 

Bohnet-Joschko, S.; Hildebrandt, H.; Pimperl, A.; Schulte, T. (2017): Accountable Care Organizations als neue Form der Kooperation mit Verantwortungsübernahme. In: Kooperation und Integration - das unvollendete Projekt des Gesundheitssystems, hrsg. von Brandhorst A., Hildebrandt H., Luthe E-W. S. 535-551. Wiesbaden: Springer.

 

FASE / Ashoka / McKinsey (2016): Achieving Impact for Impact Investing - A road map for developed countries.

 

FASE / Ashoka / BMW Stiftung / McKinsey (2016): Taking Off - hybrid investment fund to unlock the growth potential of social enterprises in Germany.

 

Spiess-Knafl, W. (2016): Social Finance – Der soziale Kapitalmarkt in Europa mit einem besonderen Fokus auf Österreich. Study for NEOS Lab & ELF.

 

Bohnet-Joschko, S. (2016): Welche Ziele verfolgen Krankenhäuser verschiedener Trägerschaft - und sind sie erfolgreich? In: Mergers & Acquisitions im Krankenhaussektor. Privatisierung und Konsolidierung, hrsg. von Timmreck, C. S. 78-93. Stuttgart: W. Kohlhammer.

 

Bohnet-Joschko, S.; Bienstein, C. (2016): Weniger Krankenhaus - mehr Lebensqualität. Wege zur Reduktion vermeidbarer Krankenhauseinweisungen. Hannover: Vincentz Network.

 

Bohnet-Joschko, S.; Zippel, C. (2016): Cost and care models for acutely ill nursing home residents in Germany: the example of pneumonia. In Journal of Public Health. Volume 24. S. 107-116. Berlin Heidelberg: Springer.

 

Spiess-Knafl, W.; Mast, C.; Jansen, S. (2015): On the Nature of Social Business Model Innovation. Social Business, 5(2), 113-130.

 

Spiess-Knafl, W.; Aschari-Lincoln, J. (2015): Understanding mechanisms in the social investment market: what are venture philanthropy funds financing and how? Journal of Sustainable Finance & Investment. 5(3), 103-120.

 

Bohnet-Joschko, S.; Zippel, C. (2015): Versorgungsformen und Hilfe zur Pflege: Pflegende Angehörige als Einflussfaktor der kommunalen Ausgabenentwicklung in NRW bis 2030. In: German Medical Science. Düsseldorf: GMS Publishing House.

 

Achleitner, A.-K.; Heister, P.; Spiess-Knafl, W. (2014): What Really Matters - Building a Model for the Assessment of Social Enterprises. In P. Phan, J. Kickul, M. Nordqvist & S. Bacq (Eds.), Theory and Empirical Research in Social Entrepreneurship (pp. 154-173). Northampton: JHU Research Series on Entrepreneurship and Innovation. Edward Elgar.

 

Achleitner, A.-K.; Spiess-Knafl, W.; Volk, S. (2014): The financing structure of social enterprises: conflicts and implications. International Journal of Entrepreneurial Venturing, 6(1), 85-99.

 

Spiess-Knafl, W.; Jansen, S. A. (2013): Imperfections in the social investment market and options on how to address them. Ex-Ante Evaluation for the European Commission.

undefined